Logo BUT Umwelttechnik
Logo BUT Umwelttechnik
  • Hände sauber –
auch unterwegs!

    Hände sauber –
    auch unterwegs!

    Mobile Handwaschvorrichtungen optimal für:

    • Lebensmittelhändler
    • Wochenmarkt-Stände
    • und Outdoor-Gastronomie

    Details

  • Mit sauberen Händen
in die Pause

    Mit sauberen Händen
    in die Pause

    Mobile Handwaschvorrichtungen optimal für:

    • Spezialfahrzeuge der Entsorgungsdienstleister
    • Monteur- und Technikerfahrzeuge

    » Mehr Infos

  • Mit sauberen Händen
zu Hause ankommen

    Mit sauberen Händen
    zu Hause ankommen

    Mobile Handwaschvorrichtungen optimal für:

    • Jäger und Forstmitarbeiter

    » Mehr Infos

Händewaschen – warum?

Erinnern Sie sich? SARS, EHEC, Vogelgrippe & Co. Bei allen Epidemien/Pandemien der Neuzeit war die wichtigste Empfehlung: Hände waschen!

Hygienisch saubere Hände sind nicht nur offenkundiger Ausdruck von Körperpflege, sondern unerlässliche Vorsorge für die eigene Gesundheit und die der Mitmenschen.
Dies gilt umso mehr, wenn der Umgang mit Lebensmitteln und hygienebedürftigen Produkten zu Ihrem Tagesgeschäft gehört oder Ihre berufliche Tätigkeit den Umgang mit Schmutz, Viren und Bakterien notwendig macht.

Für Unternehmer und Mitarbeiter ist Händewaschen daher selbstverständlich – aus Verantwortung.

Handwaschvorrichtungen Produktübersicht

HM 33 - Wasserinhalt 3,3 l
CC-38 - Wasserinhalt 3,8 l
WTW-5 - Wasserinhalt 5 l
SST-10 - Wasserinhalt 10 l
  • SST-10

    Wasserinhalt 10 l

    • kontaktfrei nutzbar durch Infrarotsensor
    • geringer Platzbedarf durch Säulenform und 2-in-1 Behälter-Technik
BS-25 - Wasserinhalt 25 l
  • BS-25

    Wasserinhalt 25 l

    • kontaktfrei nutzbar durch Infrarotsensor
    • perfekt für die Unterarmreinigung
    • auch ohne Standvorrichtung erhältlich

Einfach praktisch

Auf der sicheren Seite

Kontrollierende Behörden wie Gewerbeaufsicht und Berufsgenossenschaften fordern die Verwendung von Handwaschvorrichtungen.

Die Geräte erfüllen die Anforderungen der DIN 10500:2009-05

für Verkaufsfahrzeuge und ortsveränderliche, nichtständige Verkaufseinrichtungen

Verkaufsfördernd

Eine lohnende Investition

Erfahrungen zeigen, dass Kunden Hygiene honorieren. Sichtbar platzierte Handwaschvorrichtungen und/oder sichtbar saubere Hände schaffen Vertrauen und stellen einen Wettbewerbsvorteil dar.

Warmes Wasser für Ihre Handreinigung. Informationen zur Technik unserer Geräte.

Bei den Geräten mit 12 und 24 Volt Stromversorgung machen sich unsere Geräte den Umstand zu Nutze, dass in Fahrzeugen normalerweise die Bordspannung höher ist als die Batteriespannung.

12 Volt Systeme haben eine Batteriespannung von rund 12 Volt, jedoch eine Bordspannung (Generatorspannung) von 14 Volt. 24 Volt Systeme haben eine Batteriespannung von rund 24 Volt, jedoch eine Bordspannung (Generatorspannung) von 28 Volt. Mit dieser „Mehrspannung“ wird der Spannungsverlust, der sich aufgrund der langen Kabelwege in den Zuleitungen zu den einzelnen Verbrauchern ergibt, ausgeglichen, damit auch bei den von der Batterie weit entfernten Verbrauchern gesichert 12 bzw. 24 Volt Spannung anliegt.

Die Geräte erkennen daher, ob der Fahrzeugmotor (Generator) in Betrieb ist und schalten in diesem Fall die Heizung ein. Es wird geheizt, bis das Wasser eine Temperatur von rund 40° C erreicht hat, dann schaltet ein Thermoschalter die Heizung ab. Dieser Thermoschalter übernimmt auch die Funktion eines „Überhitzungsschutzes“ für den Fall, dass das Gerät versehentlich nicht mit Wasser befüllt ist.

Aufgrund dieser vorstehend beschriebenen Spannungsüberwachung kann bei der Installation auf einen separaten Ein-/Aus-Schalter für die Heizung verzichtet werden.

Leider funktioniert diese komfortable Betriebsweise bei aktuellen Fahrzeugen mit einer 12 Volt Batteriespannung nicht mehr. Der Grund hierfür liegt darin, dass alle Fahrzeughersteller für das Erreichen der Abgasgrenzwerte nach Verordnung 715/2007 EG (Euro6) jede noch so kleine Möglichkeit der Einsparung von Kraftstoff und damit auch von Schadstoffausstoß ausnutzen müssen. Zu diesem Zweck haben alle Hersteller ein sogenanntes Batterie- und Generatormanagement eingeführt. Hierbei wird der Generator nur noch „bedarfsgerecht“ betrieben mit der Folge, dass dieser nach einer Vielzahl von Kriterien und Parametern teilweise „ausgekuppelt“ wird und dann nur die Batteriespannung im Bordnetz zur Verfügung steht. Ab dem Produktionsmonat 10-2016 gilt vorstehendes sinngemäß auch für die Fahrgestelle Mercedes-Benz Actros neu, Antos und Arocs mit 24 Volt Bordspannung. Bei diesen Fahrgestellen könnte über den Mercedes-Kundendienst nachträglich eine Parametrierung für eine konstante Ladespannungsversorgung mit 28,3 Volt vorgenommen werden.

In jedem Fall einsetzbar sind die Gerätevarianten „OM“
(ohne Spannungserkennungsmodul). Bei diesen Geräten wird die Heizung über einen separat zu montierenden Ein-/Aus-Schalter oder eine Relaisschaltung zu- und abgeschaltet.

Ein weiterer Grund für die Wahl eines Gerätes „OM“ kann der Einsatz des Fahrzeuges sein. Wird das Fahrzeug im Betrieb nicht laufend „bewegt“ bzw. ist nicht permanenter Motorbetrieb erforderlich
(z. B. wie bei einem Abfallsammelfahrzeug oder einem Kanalreinigungsfahrzeug), sondern steht überwiegend, so kann hier die Heizung bei Bedarf vor der Nutzung zugeschaltet werden.

Fragen zum Produkt

"Ihr" Gerät ist nicht dabei? Sie haben eine ganz besondere Anforderung? Der Geräteeinbau ist für Sie unklar? Ihre Berufsgenossenschaft oder Gewerbeaufsicht hat Ihnen besondere Auflagen gemacht?

» Fragen Sie uns – wir beraten Sie gern

Ist Ihr Arbeitsplatz mobil –

und damit weit entfernt von ortsfesten Waschräumen, ist Händewaschen nicht jederzeit möglich.

Die Lösung sind mobile Handwaschvorrichtungen.

Hygienestandards, Verordnungen und Regeln

· Beim Umgang mit Lebensmitteln

Die Europäische Lebensmittelhygieneverordnung schreibt für alle Betriebe, in denen mit Lebensmitteln umgegangen wird, vor, dass Mittel zum Händewaschen vorhanden sein müssen.

(Verordnung EG Nr. 852/2004)

· Bei bestimmten Tätigkeitsbereichen

aufgrund von Forderungen der DGUV (Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung) und der TRBA

(Technische Regeln für Biologische Arbeitsstoffe).

· Wohlfühlen am Arbeitsplatz

Setzen Sie die Standards: für Ihre Kunden, für Ihre Mitarbeiter und für sich selbst! Jeder mit Tätigkeiten im Außenbereich ist dankbar, sich mit warmem Wasser die Hände reinigen zu können, bevor Kunden bedient werden, das Pausenbrot genossen wird oder man wieder zum Lenkrad greift.

Inhalte teilen:   

Start  |  Sitemap  |  Impressum  |  Kontakt